Pflanzenmilch – meh statt muh.

Vegan sein heißt Ersatzprodukte finden. Um eins klarzustellen: Ich rede hier nicht von Tofu-Würstchen. Humbug ist das. Ich bau mir aus Hack ja auch keinen Salat nach. Oder schnitze mir aus Rinderfilet realistisch aussehende Avocados.

Ein großes Thema ist Milch. Jedenfalls für mich. Nicht das ich je besonders gerne welche getrunken hätte. Ich bin genau genommen auch leicht Laktoseintolerant. Also ich bin grundsätzlich sehr intolerant. Aber dazu gerne wann anders mehr. Meine laktoseintoleranz äußert sich glücklicherweise nicht darin, dass es mir zu allen Enden rauskommt. (Für das Bild in eurem Kopf übernehme ich übrigens keine Verantwortung. Wie bei allem anderen auch.) Sondern ich habe Magenkrämpfe als würde eine Horde wildgewordener 6 Jähriger in meinem Magen Geburtstag feiern mit Mentos und Cola. Unschön.

Ja, es gibt pflanzliche Milch. Aber Freunde, habt ihr euch schon mal Soja-Milch in den Kaffee gekippt?? Wisst ihr wie das schmeckt? Scheiße schmeckt das. Kein Café in Hamburg, jedenfalls keines in dem ich war, hat andere Pflanzenmilch. Trink Soja oder die Muttermilch der Kuh. Oder trink ihn Schwarz. Scheiß Auswahl.

Es gibt Alternativen. Für zuhause versteht sich. Kokosmilch. Geht eigentlich. Mein Liebster findet das grenzwertig. Auch unser Noch-Mitbewohner steht der Sache skeptisch gegenüber. Klar schmeckt das nach Kokos. Was anderes zu erwarten würde bedeuten, dass man auch in einen Apfel beißt und sich wundert warum er nicht nach Steak schmeckt. Man muss damit halt leben. Man muss Abstriche machen als Veganer.
Und mein Abstrich zeigt: ich trinke, oft unglücklich guckend, Kokos-Kaffee. Tut euch selbst den Gefallen und versucht es gar nicht erst mit Reis- oder Hafermilch im Kaffee. Das ist wahrlich kranker Scheiß. Probieren auf eigene Gefahr. Meh.

Milch braucht man aber nicht nur für den Kaffee. Kakao ist als Veganer kein Problem. Alpro Soja Choco, heißt das himmlische Getränk. Freunde, das ist gut! Sehr gut. Selbst mein Göttergatte, der von meinem “Veganer-Film” nicht so unglaublich viel hält, trinkt diesen Kakao. Jaaaha. Auch was für euch Milchnasen. Ihr könnt mir später danken.
Selbes Prinzip bei der Vanille Milch. Beides macht sich gut im Müsli, zu Cornflakes oder meinetwegen auch sonst allem was euren kranken Hirnen so entspringt. Teilt es mir gerne mit, ich bin für so eklige Experimente zu haben. So entdeckte ich auch das man Chips hervorragend in Schoko-Pudding dippen kann. Again. Thank me later, bitches.

Fazit: Gewöhnt euch dran. Pflanzenmilch ist tatsächlich meist ungeil für mich. Und ich glaube auch nicht, dass sich das bei mir mal ändert. Aber ich beiße halt in de sauren Apfel. Ich will eben keine Milch mehr zu mir nehmen. Wisst ihr was Milch ist? The pure evil.

In diesem Sinne…

Peace out xo
Karo.

 

Posted by

25 years old and living near Hamburg with my beloved man, our two cats and our dog. And I am goint to take you on a journey with me through my life on a way to a better self. So stay tuned.

3 thoughts on “Pflanzenmilch – meh statt muh.

  1. Hey,

    na ja, Pflanzenmilch ist eine Sache des Geschmacks. Das muss jeder individuell für sich heraus finden. Aber da gibt es ja einige Alternativen ;).
    Kokosmilch im Kaffee ist ehrlich gesagt auch nicht meins. Was ich gerne im Kaffee verwende ist die Schoko Sojamilch von Alpro. Ansonsten finde ich Mandeldrink auch ganz lecker. Oder alternativ auch die Hafer-Sojamilch von Rewe Bio.

    Was dein Argument bezüglich Ersatzprodukte angeht, finde ich das ja sehr amüsant ;). Man baue sich aus Hack ja auch keinen Salat :D. Na ja, Ersatzprodukte finde ich sehr gut, da nicht jeder, der Veganer oder Vegetarier wird komplett auf Altbekanntes verzichten möche/kann. So ist damit zumindest eine Alternative gegeben, Altbekanntes beizubehalten. Und pflanzliche Produkte, welche Fleisch immitieren, sind da inzwischen sehr gut.
    Die Produkte von “Like Meat” mag ich persönlich sehr. Würstchen… na ja, das ist auch nicht meins. Aber Burger oder Schnitzel ab und an dann doch ganz gern ;).

    Lg

    Liked by 1 person

    1. Hey,
      Ja so gern ich die Soja Schoki Variante mag, Schokolade kann ich im Kaffee 😀 ich muss auch sagen, dass ich mich noch nicht genug durch die Imitate probiert habe, aber an “Like Meat” werde ich mich dann definitiv versuchen! Danke für den Tipp! 🙂

      Liked by 1 person

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s